Schicht im Schacht? Familienleben trotz Schichtarbeit - wir zeigen wie!

Gesichter des Kongresses

Keynote


Dr. Christine Watrinet.jpg

© Dr. Christine Watrinet

Dr. Christine Watrinet verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich des zukunftsfähigen Personalmanagements sowie, seit 2002, des Diversity Management und der Arbeitszeit, insbesondere der Schichtarbeit. 2009 gründete sie die ars serendi GmbH, die zu diesen Themen beratend tätig ist. Zu ihren Kunden gehören Unternehmen aus der Pflege, dem öffentlichen Dienst, der Chemie- und Metallbranche sowie der Gastronomie. Die Herausforderung in letzterem Bereich sind Dr. Watrinet auch aus ihrer Rolle als Aufsichtsrätin der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG mit Gasthof und Hotelbetrieb bestens bekannt. Zudem leitet sie beim ddn e.V. den Arbeitskreis Arbeitsorganisation und Gestaltung mit dem Schwerpunktthema Arbeitszeit. Dr. Watrinet studierte Wirtschaftswissenschaften in Bonn und Hohenheim, und promovierte an der Universität Karlsruhe bei Prof. Dr. Knauth, einer Koryphäe im Bereich der Schichtarbeit. Das Thema Vereinbarkeit kennt sie auch aus eigener Erfahrung: Dr. Watrinet hat zwei Kinder im Alter von 26 und 30 Jahren. 

____________________________________________________________________________________________

Grußworte

14. Kongress Kai Klose

© HMSI

Staatsminister Kai Klose ist Hessischer Minister für Soziales und Integration. Bis Januar 2019 war er Staatssekretär und Bevollmächtigter für Integration und Antidiskriminierung im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration. Seit mehr als 20 Jahren ist Klose aktives Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen und seit Anfang dieses Jahres Abgeordneter im Hessischen Landtag. Jahrelange Erfahrungen in Gemeindevorstand und –vertretung in Waldems und die Arbeit als Lehrer im Vorbereitungsdienst verdeutlichen sein persönliches Interesse an sozialen Angelegenheiten in der Gesellschaft.

 

14. Kongress Stefanie Kaulich

© Stefanie Kaulich

Stefanie Kaulich hat ein Betriebswirtschaftsstudium abgeschlossen und war mehrere Jahre als Personal- und Organisationsentwicklerin sowie Personalvermittlerin angestellt tätig, bevor sie sich 2005 selbstständig machte. Seit 2010 ist sie Geschäftsführerin der Beyer & Kaulich Unternehmensberatung GmbH. Kaulich ist Vizepräsidentin der IHK Frankfurt, Leiterin des Ausschusses der Wirtschafts- und Unternehmensberatungen, Mitglied im Industrieausschuss und Past-President der Wirtschaftsjunioren Frankfurt bei der IHK Frankfurt. 

 

____________________________________________________________________________________________

Gesamtmoderation


14. Kongress Kirsten Frohnert (4)

© Erfolgsfaktor Familie

Kirsten Frohnert ist die Projektleiterin des Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie". Familienfreundlichkeit zum Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen – so lautet die Zielsetzung des Netzwerkes, seit es 2007 vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag und dem Bundesfamilienministerium aus der Taufe gehoben wurde. Das Netzwerkbüro ist bei der DIHK Service GmbH angesiedelt. Kirsten Frohnert setzt sich seit vielen Jahren mit dem Thema "Zukunft der Arbeit" auseinander – in der Unternehmens- und Politikberatung, dem Management transnationaler Programme zur Arbeitsmarktintegration von Frauen oder in der beruflichen Bildung.